Promotionstandem 3: Der Einfluss von Suchmaschinen auf die politische Meinungsbildung (ESuPol)

Der Einfluss von Suchmaschinen und speziell von Suchvorschlägen direkt in der Eingabezeile auf den Prozess der politischen Meinungsbildung ist bisher wenig erforscht. Im Projekt soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit Suchmaschinen die politische Meinungsbildung und politische Themensetzung beeinflussen können und welchen Einfluss Faktoren wie „Filterblasen“, kollaboratives Filtern aber auch mangelnde Such- oder Medienkompetenz der Nutzer auf diese Prozesse haben. Hierzu wird ein interdisziplinäres Team aus Informatikern und Informationswissenschaftlern (Technische Hochschule Köln) sowie Politikwissenschaftlern (Universität zu Köln) zusammenarbeiten. Das Projekt wird in großem Umfang Web-Daten verschiedener Suchmaschinen erheben und mit Mitteln der maschinellen Sprachverarbeitung analysieren sowie Wirkungszusammenhänge mit Laborexperimenten (iLab an der TH Köln) systematisch untersuchen.

Das Ziel des interdisziplinären Vorhabens ist es ein tiefgehendes Verständnis über den kausalen Einfluss von Suchvorschlägen und Suchergebnissen von Websuchmaschinen auf den Prozess der politischen Meinungsbildung zu erlangen. Resultate dieses Forschungsvorhabens sind von grundlegender Bedeutung für die Sicherung und Stärkung der Demokratie in einer digitalen Gesellschaft, in welcher Suchmaschinen eine große Rolle bei der politischen Informationsbeschaffung spielen.

Detailierte Informationen zum Projekt


Beteiligte

Promotionsbetreuende

Prof. Dr. Philipp Schaer, Principal Investigator 1
  • Seit 07/16: Professor für Information Retrieval, Technische Hochschule Köln
  • 10/13 – 06/16: Teamleiter Knowledge Discovery, GESIS, Abt. Computational Social Sciences, Köln
  • 06/10 – 05/13: Promotion in Informatik, Universität Koblenz-Landau
  • 01/07 – 09/13: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, GESIS,
  • Abt. Wissenstechnologie für die Sozialwissenschaften, Köln
Prof. Dr. Sven-Oliver Proksch, Principal Investigator 2
  • Seit 01/17 : Professor für Politikwissenschaft (Europa- und Mehrebenenpolitik), Universität zu Köln
  • 03/16-12/16: Associate Professor of Political Science, McGill University, Montreal
  • 09/13-02/16: Assistant Professor of Political Science, McGill University, Montreal
  • 09/08-08/13: Post-Doctoral Research Fellow, SFB 884 Political Economy of Reforms, Universität Mannheim
  • 09/03-08/08: Promotion in Politikwissenschaft, University of California, LA

Promovierende

Franziska Pradel, Promovendin 1
  • Seit 04/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Projekt ESUPOL – Einfluss von Suchmaschinen auf die politische Meinungsbildung am Cologne Center for Comparative Politics (CCCP) (Prof. Dr. Sven-Oliver Proksch) der Universität zu Köln
  • 10/2014 – 03/2018: Master in „Soziologie und Empirische Sozialforschung“ (M.Sc.) an der Universität zu Köln mit dem Fokus auf Information Systems, Statistik und soziale Netzwerkanalyse
  • 02/2016 – 06/2016: Auslandssemester an der Universität Salamanca im Masterstudiengang „Investigación en Comunicación Audiovisual“
  • 10/2010 – 03/2014: Bachelor in Sozialwissenschaften (B.Sc.) an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten quantitative Datenanalyse, Politikwissenschaften und Soziologie
  •  

Fabian Haak, Promovend 2

  • Seit 08/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiterin in dem Projekt ESUPOL – Einfluss von Suchmaschinen auf die politische Meinungsbildung in der Information Retrieval Research Group an der TH Köln (Prof. Dr. Philipp Schaer) der Technischen Hochschule Köln
  • 09/2017 – 08/2020: Master in Markt- und Medienforschung (M.Sc.) an der Technischen Hochschule Köln
  • 04/2015 – 08/2017: Bachelor in Communication and Multimediadesign (B.Sc.) an der FH Aachen (Studienfokus: Digitalisierung und Innovationsmanagement)

Fabian Haak ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informationswissenschaften der TH Köln. Er gehört dem Team um Prof. Philipp Schaer an und arbeitet auf dem Gebiet der Information Retrieval- und Recommender-Systeme.Als Mitglied des ESUPOL-Teams erforscht er, wie Suchmaschinen die politische Meinungsbildung und politische Themen beeinflussen. Mit einem B.Sc. in Kommunikations- und Multimediadesign und einem M.Sc. in Marketing und Medienforschung beschäftigt er sich mit Themen, die IT, Sozialwissenschaft und Kommunikation verbinden. Seine bisherigen Forschungsarbeiten konzentrierten sich auf Text Mining und Verarbeitung natürlicher Sprache, insbesondere Sentiment Analyse.